Intergenerativer Filmwettbewerb
Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

Einreichung der Wettbewerbsbeiträge - verlängert bis 12.5.14

Als Datenträger- DVD, USB-Stick oder SD-Karte per Post oder persönlich an die Netzwerkagentur bzw. in den ausgewiesenen Abgabestellen vor Ort. Wenn ihr das Speichermedium zurück haben wollt, legt bitte das Rückporto für eure Sendung bei.

Das bevorzugte Dateiformat ist mpeg. Bei anderen Formaten oder Videokassetten kann eine nachträgliche Umwandlung vorgenommen werden.

Prüft bitte vor dem Versand, ob eure Datei an anderen Geräten geöffnet werden kann. Bei DVDs solltet ihr mindestens einen weiteren DVD-Spieler ausprobiert haben. So könnt ihr Abspielprobleme bei der Jury-Sitzung vermeiden. Wir verwenden zum Abspielen voraussichtlich den VLC-Player.

Abgabedatum und Anmeldung

Als Anmeldung gilt die Abgabe eines Filmes mit ausgefülltem Teilnahmebogen. Der ausgefüllte Teilnahmebogen muss mit dem Film  bei der Netzwerkagentur GenerationenWohnen (Adresse: Pufendorfstraße 11,  im Umweltforum, 4. OG, 10249 Berlin) eingegangen sein.

Endgültiges Abgabedatum ist der 12.5.2014 um 17 Uhr.

Preisverleihung und Vorführung ausgewählter Filme

Die feierliche Preisverleihung findet am Freitag, den 23.5.2014 um 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr im Pfefferwerk Berlin, Christinenstraße 18/19 Haus 13, 10119 Berlin statt. Mehr Informationen erhalten Sie unter Preisverleihung.

Thema

Das Thema lautet „Zwischenspiel- Miteinander der Generationen“. Das Thema sollte sich in euren Filmen wiederfinden- in welcher Form, ist eurer Fantasie überlassen. Holt euch Anregungen und Tipps.

Form

Orientiert euch bei der Länge eures Videos an ca. 5 Minuten (aber: In der Kürze liegt die Würze). Ansonsten seid ihr in der Form frei: Interview, Doku, fiktive Geschichte, Musikvideo, Collage, Tanzperformance, Trickfilm… Smartphone-Videos sind ausdrücklich erwünscht.

Pro Team/Einzelperson ist ein Film erlaubt.

Teilnehmer

Der Wettbewerb richtet sich vor allem an Jugendliche, Studenten und Senioren. Um dem intergenerativen Ansatz nachzukommen, sind aber alle Altersstufen zugelassen. Der Wettbewerb richtet sich vor allem an Laien, professionelle Filmemacher sind jedoch nicht von der Teilnahme ausgeschlossen. Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, müssen Einzelpersonen bzw. mindestens drei Viertel der Gruppe in Berlin gemeldet sein.

1. Gruppen

Es gibt keine Begrenzung bei der Größe der Gruppen. Zugelassen sind generationengemischte und gleichaltrige Gruppen. Bei der Bewerbung als Gruppe sollten alle Teilnehmer mit Alter und mit ihren Aufgaben aufgeführt werden. Siehe Teilnahmebogen.

2. Einzelpersonen

Beiträge von Einzelpersonen jeden Alters sind zugelassen.

3. Schulklassen/Schulprojekte/Kitas

Filme von Schulklassen oder Kitas, die mit Betreuung entstanden sind, sind erwünscht.

Preisgeld

Das Preisgeld für den ersten Platz beträgt 1000 Euro, für den zweiten Platz 500 Euro und für den dritten Platz 250 Euro. Die Jury behält sich jedoch vor, Plätze mehrfach zu besetzen und Kategorie- und Sonderpreise zu verleihen.

Entstehungszeitraum

Filme, die vor dem Wettbewerb entstanden sind und thematisch passen, werden akzeptiert. Die Filme sollten nicht vor 2011 entstanden sein und dürfen noch nicht veröffentlicht sein.

Veröffentlichung

Die Filme dürfen nicht zuvor für kommerzielle Zwecke oder im TV veröffentlicht worden sein. Mit der Abgabe eines Filmes erklärt sich der Teilnehmer mit der Veröffentlichung für Dokumentationszwecke im gedruckten und digitalen Bereich einverstanden.  Über die folgende Veröffentlichung werden die Teilnehmer informiert. Grundsätzlich bleiben die Filmrechte beim Urheber. Die Netzwerkagentur GenerationenWohnen darf jedoch alle eingereichten Filme für eigene Zwecke (Öffentlichkeitsarbeit, Schulungen….)  verwenden.

Dokumentation

Die eingehenden Ergebnisse werden bei der Preisverleihung teilweise vorgeführt. Nach der Verleihung werden ausgewählte Beiträge auf ALEX TV  gesendet. Die Beiträge werden zur digitalen Betrachtung bereit gestellt. Die Jury behält sich die Auswahl der zu veröffentlichenden Beiträge vor.

Inhalte

Rassistische, sexistische, homophobe oder in anderer Weise diskriminierende oder rechtswidrige Inhalte werden nicht toleriert und werden beim Wettbewerb weder berücksichtigt noch auf ALEX TV ausgestrahlt.