Intergenerativer Filmwettbewerb
Schirmherr und Jury

Schirmherr und Jury

Schirmherr

Ephraim Gothe

Ephraim Gothe, Staatssekretär a.D., wuchs in Lübeck auf. Er studierte  Bauingenieurswesen, Architektur und Kunstgeschichte und wurde 1998 zum Baurat ernannt. Nach langjähriger Tätigkeit als Stadtplaner wurde er 2005 zum Baudirektor ernannt und hatte bis 2011 das Amt des Bezirksstadtrats für Stadtentwicklung im Bezirk Mitte inne. Von 2012 bis April 2014 war er als Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt für die Bereiche Bauen und Wohnen zuständig.

Jury

Mathias Joachim Blochwitz

Nach der Ausbildung zum Filmfotografen und dem Studium der Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg arbeitete Mathias Joachim Blochwitz als freischaffender Regieassistent u. a. beim Fernsehen der DDR und an verschiedenen Berliner Theatern. Seit 1992 arbeitet er freiberuflich als Regisseur, Autor und Produzent für ARD, ZDF und an mehreren Theatern.

Birgit Monteiro

Birgit Monteiro stammt aus Strausberg und absolvierte dort eine Ausbildung zur Landmaschinenschlosserin. Anschließend legte sie ihren Magister in Geschichte und Germanistik ab. Von 2000 bis 2010 war sie Geschäftsführerin des  Nachbarschaftlichen Interessenverbundes Kiezspinne FAS e. V. in Berlin Lichtenberg. Seit 2010 arbeitet sie als Geschäftsführerin des Verbandes für sozial-kulturelle Arbeit.

Gerhard Winterle

1955 in Karlsruhe geboren, schloss Gerhard Winterle eine Lehre als Dekorateur 1973 ab. In seiner Freizeit ging er zum Jazz- und Steptanzunterricht und spielte Theater. Seit 1977 wohnt er in Berlin, 1979 war er Mitbegründer der Preddy Show Campany, welche sich 1995 nach sehr erfolgreicher Bühnentätigkeit auflöste. 1995 gründete er mit Susanne Stallmann die Agentur Rampensau in Berlin.

Diana Näcke

Diana Näcke (Jg. 1974) ist Filmemacherin und lebt in Berlin. Sie studierte Journalistik und Theaterwissenschaften. Ihr Kino-Debut MEINE FREIHEIT, DEINE FREIHEIT (Vorauswahl Deutscher Filmpreis, Publikumspreis in Brüssel,etc.) lief erfolgreich auf internationalen Filmfestivals. Derzeit arbeitet sie an ihrem neuen Kino-Dokumentarfilm DIE GEISTER, DIE MICH RIEFEN.

Marlies Linhart

Marlies Linhart ist seit Januar 2012 häufig mit einer TV-Kamera in Berlin und Brandenburg unterwegs. Die Grundlagen für das Hobby hat sie beim offenen Berliner Kanal ALEX TV im Rahmen der Medienkompetenz-Initiative „Lebenserfahrung ins Fernsehen“ erworben. Sie gehört zur Gruppe „mittenmang“, in der sechs Frauen und vier Männer regelmäßig eine gleichnamige Sendung für ALEX TV produzieren.